Im Grünen daheim.

Präsidentin: Manuela Allegra

Höhlebachweg 34
4153 Muttenz

Tel. 076 546 21 99

m.allegra@fgv-ruetihard.ch

© 2019 by A.M.

FGV Rütihard

Was gibt's Neues?

18 Mar 2020

In Frankreich herrscht bereits seit dieser Woche eine Ausgangssperre, von der auch Areale der Stadt Basel auf französischem Boden und damit 3 Vereine mit insgesamt 1000 Parzellen betroffen sind.

Die Freizeitgärten auf der Schweizer Boden sind derzeit zugänglich. Allerdings riskieren Pächterinnen und Pächter durch „Versammlungen“ mit Unterschreitung des Abstands, dass auch die Schweizer Areale geschlossen werden

Für die Nutzung von Parks und öffentlichen Flächen in Basel erging eine kantonale Weisung. Sinngemäss sollten diese Regeln auch auf die Freizeitgartenareale angewendet werden:

Der Regierungsrat ruft die Bevölkerung zur Zurückhaltung bei der Nutzung der öffentlichen Parks, Grünanlagen, Plätze und des Rheinbords auf. Die Bekämpfung des Coronavirus erfordert, dass alle auch im Freien zueinander Abstand halten. Deshalb sind alle angehalten, sich nicht für eine längere Zeit in den Erholungsräumen mit grossem Publikumsverkehr aufzuhalten. Das Durchführen von Picknicks und Grilladen ist u...

13 Mar 2020

Seit dieser Woche ist das Wasser wieder angestellt. Das Wetter stimmt derzeit auch. Die Gartensaison kann langsam beginnen!

Bitte gehen Sie sparsam mit dem Wasser um und nutzen Sie unbedingt ihre Reserven aus den Regentonnen, bevor Sie den Schlauch zur Hand nehmen. Der Wasserverbrauch ist ein grosser Kostenfaktor für den Verein. Helfen Sie mit, dass die Gebühren für alle Pächter nicht weiter steigen!

Viele Pflanzen kommen auch im Sommer problemlos einige Tage ohne Wasser aus. Als Faustregel gilt: Lieber einmal richtig als mehrmals zu wenig gießen. So können die Pflanzen tiefreichende Wurzeln bilden und werden resistenter gegen Trockenheit. Der beste Zeitpunkt zum Gießen ist in den frühen Morgenstunden.

Die Bewässerung von Rasenflächen ist nicht gestattet, ebenso das Aufstellen von Kinderpools. 

9 Mar 2020

Wer Material zum Häckseln hat, kann sich im Depot-Aushang in der Liste eintragen mit Namen, Parzellen-Nummer und gewünschtes Datum.

Für den Häcksler eignet sich nur hartes Material wie zum Beispiel Strauchschnitt, Äste bis zu einem Durchmesser von 5 cm, aber auch Sonnenblumenstängel oder Herbstastern.  Nicht gehäckselt werden Tomaten, Bohnenstauden, Kürbis, Zucchetti, Dahlien, Unkraut etc.

Das Material muss am Kiesweg vor der Parzelle bereitgestellt werden und darf nicht mit Draht oder Schnur zusammengebunden sein. Bitte das Häckselgut mit einer Folie abdecken. Die Folie wird benötigt, um das gehäckselte Material darauf abzulegen. 

Das Häckseln kostet 5 Franken pro 5 Minuten. Die Pächter sind gebeten, anwesend zu sein, damit die Rechnung gleich beglichen werden kann.  

11 Dec 2019

Kalte Temperaturen im Winter lassen das Wasser in der Regentonne gefrieren. Da kompaktes Eis ein größeres Volumen besitzt als flüssiges Wasser, dehnt sich der Inhalt aus. Folglich können herkömmliche Regentonnen aufplatzen und kaputt gehen. 

Die meisten Regentonnen bestehen aus Kunststoff, einem Material, das leicht zu reißen oder zu platzen droht. Dies geschieht, wenn das Wasser in der Regentonne gefriert. Es gibt auch frostsichere Tonnen, doch lassen Sie es lieber nicht darauf ankommen, wenn Sie nicht ganz sicher sind. Auf der sicheren Seite sind Sie demnach, wenn Sie Ihre Regentonne vor Wintereinbruch entleeren. 

18 Nov 2019

Die Stadtgärtnerei Basel teilt mit, dass in allen Freizeitgärten im Winterhalbjahr 2019 / 2020 der Zustand von Arealzaun, Zauntüren und Wasserschächte überprüft und beurteilt wird. Diese Erhebung verschafft der Stadtgärtnerei den notwendigen Überblick für zukünftige Sanierungen.

Die beauftragten Personen dürfen deshalb das gesamte Freizeitgartenareal und somit jede Gartenparzelle betreten.

11 Nov 2019

Schreckmomente auf dem Rütihard: Am Sonntag, 10.11. um ca. 08 Uhr stiegen dunkle Rauchwolken über dem Gartenareal auf. Aufmerksame Anwohner hatten die Rettungskräfte informiert. Nur 15 Minuten später waren Feuerwehr und Polizei vor Ort. Sie konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Trotzdem wurden durch das Feuer vier Gartenhäuser in MItleidenschaft gezogen, mindestens zwei müssen nach aktuellem Stand abgerissen werden. Es handelt sich um die Parzellen 3311, 3312, 3317 und 3318. Die betroffenen Pächter wurden umgehend informiert. Der Schock sitzt bei allen tief.

Laut Aussagen der Spurensicherung ist als Brandursache ein technischer Defekt an einer Solarstromanlage sehr wahrscheinlich.

WICHTIG: Die betroffenen Parzellen wurden von der Polizei abgesperrt. Das Betreten ist allen Pächtern strikt untersagt, auch um den Kontakt mit Schadstoffen zu vermeinden. Generell verbietet es das Reglement, fremde Gärten ohne Einwilligung des Pächters zu betreten. 

Der Vereinsvors...

4 Nov 2019

Das Gartenstübli geht in den Winterbetrieb. Vereinsmitgliedern (Aktiv- oder Passivmitglieder) steht das Vereinslokal weiterhin offen. Bis Ende März gelten folgende Öffnungszeiten:

Di 11 - 17 Uhr

Do 11 - 17 Uhr

Fr  16 - 21.30 Uhr

Auf Anfrage oder für private Vermietungen öffnet das Stübli auch ausserhalb dieser Zeiten! Planen Sie einen Apéro, Brunch, ein Zvieri oder ein Familienfest? Sie können das Depotstübli  für Ihren privaten Anlasse mieten.

Die Miete beträgt 200 Franken für Mitglieder und 300 Franken für Externe. Der Innenraum bietet Platz für ca. 20 Personen, die Terrasse für ca. 40 Personen. Die Bewirtung übernimmt nach Wunsch das Stübli-Team. Für nähere Informationen wenden Sie sich an den Vorstand.

9 Oct 2019

Als der Vorstand vor einigen Wochen eine frei werdende Gartenparzelle besichtigte, stockte der Atem: Das Gartenhaus war zwar offenkundig unterkellert, doch eine Art doppelte Mauer aus Steinen, Mörtel, Erde und Beton versperrten den Abgang. Was verbarg sich hinter diesem Wall aus Schutt? Hatte hier ein früherer Pächter heimlich seine Schätze vergraben, giftigen Abfall deponiert - oder gar eine Leiche entsorgt....? 

Schnell wurde klar, dass es für den Vorstand unmöglich - und zu gefährlich - war, die Masse an Material eigenhändig zu entfernen, um so den Keller zugänglich zu machen. Die Stadtgärtnerei zeigte sich - nach langen Verhandlungen mit unserer Präsidentin - am Ende verständig und bot eine Baufirma auf, um der Sache buchstäblich auf den Grund zu gehen. Die Fachleute konnten beim Anblick der Steine nur den Kopf schütteln - in 30 Jahren hatten sie ähnliches nie gesehen. Zwei Tage lang waren sie im Einsatz. Am Ende hatten sie rund vier Kubikmeter Material ans Tageslicht...

12 Sep 2019

Das Gartenstübli heisst nicht nur Pächter, Velofahrer und Rütihard-Spaziergänger herzlich willkommen. Seit Sommer 2019 sind zwei Mal pro Woche über Mittag auch Schülerinnen und Schüler aus den umliegenden Quartieren zu Gast und können sich unter Betreuung im Lokal für den Unterricht am Nachmittag stärken.

Die Gemeinde Muttenz hat den Betrieb des Mittagstischs bewilligt. Interessierte Eltern können sich bei der Vereinspräsidentin Manuela Allegra melden. Die Schüler werden - wenn die Temperaturen es zulassen - auf der Terrasse an der frischen Luft verpflegt und haben Gelegenheit, im Anschluss zu spielen oder Hausaufgaben zu machen. Die Anwesendheit der Eltern ist nicht erforderlich. 

24 Jul 2019

Das Gartenstübli-Team lädt jeden Freitag abend zu einem feinen Grillplausch...  Geniessen Sie mit Familie und Freunden einen schönen Herbstabend im Vereinslokal, während Sie vom Stübli-Team kulinarisch verwöhnt werden. Erwachsene bezahlen für das Schweinssteak mit Kräuterbutter, Pommes und Salat 27 Franken, Kinder 6-12 Jahre 15 Franken (ohne Getränke). Wer lieber Poulet, Würste oder Fleischkäse vom Grill hat, kommt ebenfalls auf seine Kosten. 

Kommen Sie vorbei und lassen Sie es sich schmecken!

Please reload

Schon gewusst...?

Brand auf dem Areal zerstört mehrere Häuschen

November 11, 2019

1/7
Please reload

Archive
Please reload

Follow Me