Was gibt's Neues?

9 Jul 2020

Haben Sie für den 1. August noch keine Pläne? Während viele "offizielle" Veranstaltungen wegen der Corona-Bestimmungen aus dem Kalender gestrichen wurden, lädt das Depotstübli am Freitag, 31.7. zum grossen Raclette-Plausch. Geniessen Sie mit Familie und Freunden einen gemütlichen Abend mit Käse und Beilagen. Das Essen kostet pro Person 21.50 Franken, dafür kann man sich nach Lust und Laune den Bauch vollschlagen. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Zu Ihrer Sicherheit: Der Anlass findet auf der Terrasse statt. Die Abstandsregeln können eingehalten werden, die Tische und Stühle sind entsprechend platziert!

Anmeldung bis 27. Juli bei Manuela Allegra, 076 546 21 99.

5 Jul 2020

Beobachten Sie an ihren Tomaten oder Peperoni gelb-grüne Flecken, Mosaik-Muster, gestörte Reifung? Und an den Blättern: Gelbes Mosaik-Muster entlang der Blattadern oder Blattfläche sowie ungewöhnliche Blattform (schmale Blätter)? 

Es könnte der Jordan-Virus sein, der kürzlich erstmals in Mitteleuropa beobachtet wurde und als Gefahr für den Anbau eingestuft wird. Melden Sie Verdachtsfälle unbedingt an die unten stehende Adresse!

Eine weitere neue Gefahr ist der ursprünglich in Japan beheimate Japankäfer (Popillia japonica). Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in die USA verschleppt und ist dort, nicht jedoch in Japan, ein bedeutender Schädling (Bekämpfungsausgaben von jährlich mehreren Hundert Millionen US-Dollar). Für Europa liegen aus den 1970er Jahren erste Nachweise für die Azoren (Portugal) vor, im Jahre 2014 erfolgte der Nachweis auf dem europäischen Festland in Italien (Tessin) und 2017 auch in der Schweiz (Tessin). Der Käfer ist ca. 1 bis 1,5 Zentimeter gross. Charakter...

5 Jul 2020

Am Freitag 26. Juni ist eine Gewitterfront über die Nordwestschweiz gezogen, die sich just über Muttenz besonders stark mit Hagel und Sturm bemerkbar machte. Der Schaden war zwar glücklicherweise nicht ganz so gross wie beim Hagel im vergangenen Jahr, doch am Obst und auch an Gemüsen hinterliessen die Hagelkörner unübersehbare Spuren. Auch das Dach der Pergola im Gartenstübli wurde in Mitleidenschaft gezogen und muss repariert werden - ein Fall für die Versicherung!

12 May 2020

Die Setzlinge der Gärtnerei Allemann aus Witterswil gingen weg wie warme Brötchen. Kein Wunder: Denn egal ob Salate, Kohle, Tomaten oder Blumen - die kleinen Pflanzen waren von ausgezeichneter Qualität, während die Preise für die Pächter bewusst niedrig gehalten wurden. So wurde der Setzlingsverkauf im April und Mai zu einem grossen Erfolg, und viele Pächter, die sich bis dahin - bedingt durch die Schliessung der Gartengeschäfte - noch nicht mit neuen Pflanzen eindecken konnten, nahmen die Gelegenheit dankbar wahr. Aber auch der zweite Termin im Mai war gut besucht; dank des Erfolgs konnte ein kleiner Gewinn der Vereinskasse gutgeschrieben werden.

Der Vorstand war mit der Aktion sehr zufrieden und plant, die Zusammenarbeit mit der Gärtnerei in dieser Form weiterzuführen, wobei neben dem Pflanzenverkauf auch der Verkauf von Erde denkbar ist. Wir werden Sie weiter informieren. 

18 Mar 2020

In Frankreich herrscht bereits seit dieser Woche eine Ausgangssperre, von der auch Areale der Stadt Basel auf französischem Boden und damit 3 Vereine mit insgesamt 1000 Parzellen betroffen sind.

Die Freizeitgärten auf der Schweizer Boden sind derzeit zugänglich. Allerdings riskieren Pächterinnen und Pächter durch „Versammlungen“ mit Unterschreitung des Abstands, dass auch die Schweizer Areale geschlossen werden

Für die Nutzung von Parks und öffentlichen Flächen in Basel erging eine kantonale Weisung. Sinngemäss sollten diese Regeln auch auf die Freizeitgartenareale angewendet werden:

Der Regierungsrat ruft die Bevölkerung zur Zurückhaltung bei der Nutzung der öffentlichen Parks, Grünanlagen, Plätze und des Rheinbords auf. Die Bekämpfung des Coronavirus erfordert, dass alle auch im Freien zueinander Abstand halten. Deshalb sind alle angehalten, sich nicht für eine längere Zeit in den Erholungsräumen mit grossem Publikumsverkehr aufzuhalten. Das Durchführen von Picknicks und Grilladen ist u...

13 Mar 2020

Seit dieser Woche ist das Wasser wieder angestellt. Das Wetter stimmt derzeit auch. Die Gartensaison kann langsam beginnen!

Bitte gehen Sie sparsam mit dem Wasser um und nutzen Sie unbedingt ihre Reserven aus den Regentonnen, bevor Sie den Schlauch zur Hand nehmen. Der Wasserverbrauch ist ein grosser Kostenfaktor für den Verein. Helfen Sie mit, dass die Gebühren für alle Pächter nicht weiter steigen!

Viele Pflanzen kommen auch im Sommer problemlos einige Tage ohne Wasser aus. Als Faustregel gilt: Lieber einmal richtig als mehrmals zu wenig gießen. So können die Pflanzen tiefreichende Wurzeln bilden und werden resistenter gegen Trockenheit. Der beste Zeitpunkt zum Gießen ist in den frühen Morgenstunden.

Die Bewässerung von Rasenflächen ist nicht gestattet, ebenso das Aufstellen von Kinderpools. 

9 Mar 2020

Wer Material zum Häckseln hat, kann sich im Depot-Aushang in der Liste eintragen mit Namen, Parzellen-Nummer und gewünschtes Datum.

Für den Häcksler eignet sich nur hartes Material wie zum Beispiel Strauchschnitt, Äste bis zu einem Durchmesser von 5 cm, aber auch Sonnenblumenstängel oder Herbstastern.  Nicht gehäckselt werden Tomaten, Bohnenstauden, Kürbis, Zucchetti, Dahlien, Unkraut etc.

Das Material muss am Kiesweg vor der Parzelle bereitgestellt werden und darf nicht mit Draht oder Schnur zusammengebunden sein. Bitte das Häckselgut mit einer Folie abdecken. Die Folie wird benötigt, um das gehäckselte Material darauf abzulegen. 

Das Häckseln kostet 5 Franken pro 5 Minuten. Die Pächter sind gebeten, anwesend zu sein, damit die Rechnung gleich beglichen werden kann.  

11 Dec 2019

Kalte Temperaturen im Winter lassen das Wasser in der Regentonne gefrieren. Da kompaktes Eis ein größeres Volumen besitzt als flüssiges Wasser, dehnt sich der Inhalt aus. Folglich können herkömmliche Regentonnen aufplatzen und kaputt gehen. 

Die meisten Regentonnen bestehen aus Kunststoff, einem Material, das leicht zu reißen oder zu platzen droht. Dies geschieht, wenn das Wasser in der Regentonne gefriert. Es gibt auch frostsichere Tonnen, doch lassen Sie es lieber nicht darauf ankommen, wenn Sie nicht ganz sicher sind. Auf der sicheren Seite sind Sie demnach, wenn Sie Ihre Regentonne vor Wintereinbruch entleeren. 

18 Nov 2019

Die Stadtgärtnerei Basel teilt mit, dass in allen Freizeitgärten im Winterhalbjahr 2019 / 2020 der Zustand von Arealzaun, Zauntüren und Wasserschächte überprüft und beurteilt wird. Diese Erhebung verschafft der Stadtgärtnerei den notwendigen Überblick für zukünftige Sanierungen.

Die beauftragten Personen dürfen deshalb das gesamte Freizeitgartenareal und somit jede Gartenparzelle betreten.

11 Nov 2019

Schreckmomente auf dem Rütihard: Am Sonntag, 10.11. um ca. 08 Uhr stiegen dunkle Rauchwolken über dem Gartenareal auf. Aufmerksame Anwohner hatten die Rettungskräfte informiert. Nur 15 Minuten später waren Feuerwehr und Polizei vor Ort. Sie konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Trotzdem wurden durch das Feuer vier Gartenhäuser in MItleidenschaft gezogen, mindestens zwei müssen nach aktuellem Stand abgerissen werden. Es handelt sich um die Parzellen 3311, 3312, 3317 und 3318. Die betroffenen Pächter wurden umgehend informiert. Der Schock sitzt bei allen tief.

Laut Aussagen der Spurensicherung ist als Brandursache ein technischer Defekt an einer Solarstromanlage sehr wahrscheinlich.

WICHTIG: Die betroffenen Parzellen wurden von der Polizei abgesperrt. Das Betreten ist allen Pächtern strikt untersagt, auch um den Kontakt mit Schadstoffen zu vermeinden. Generell verbietet es das Reglement, fremde Gärten ohne Einwilligung des Pächters zu betreten. 

Der Vereinsvors...

Please reload

Schon gewusst...?

Brand auf dem Areal zerstört mehrere Häuschen

November 11, 2019

1/7
Please reload

Archive
Please reload

Follow Me

Im Grünen daheim.

Präsidentin: Manuela Allegra

Höhlebachweg 34
4153 Muttenz

Tel. 076 546 21 99

m.allegra@fgv-ruetihard.ch

© 2019 by A.M.